StuPa-Wahlen 2017

Liebe Mit-Studierende,

wie ihr über unsere Facebook-Seite oder den Newsletter des RefRats vielleicht schon mitbekommen habt, finden morgen und übermorgen (17./18.01.2017) die Wahlen zum 25. StudentInennparlament (StuPa) statt. Als Fachschaftsinitiative EWi möchten wir euch dazu ermuntern, an dieser Wahl teilzunehmen.

 

Was ist das StuPa? / Warum solltest du wählen?

Das jährlich neu gewählte StudentInnenparlament verfügt über 60 Plätze, über deren Verteilung alle Studierenden der HU Berlin abstimmen können. Das StuPa entscheidet unter anderem über die Verteilung der Beiträge der Studierendenschaft (z.B. für die studentische Sozialberatung, Nothilfefonds, Gehälter, Kinderladen „Die Humbolde“, u.v.m.) und die Besetzung des RefRats (dem Exekutivorgan der Studierendenschaft).
Ihr könnt mit eurer Stimme also beeinflussen, wer euch und eure Interessen als Studierende der HU vertreten soll und wofür ein Teil eurer Semesterbeiträge ausgegeben wird!

 

Wen kannst du wählen?

Gewählt werden kann eine der 19 Listen mit mind. 3 Mitgliedern, über deren Ziele und Selbstverständnis du dich in der wahlbroschuere-stupa-2017 informieren kannst.

 

Wann und wo wird gewählt?

Die Wahlen finden am 17. und 18. Januar in verschiedenen Wahllokalen statt. Die genauen Orte und Öffnungzeiten lauten wie folgt:

Zentrales Wahllokal Mitte (Süd)
Hauptgebäude, Unter den Linden 6, vor dem Eingang des Audimax, geöffnet
jeweils von 9:30 bis 18:00 Uhr

Zentrales Wahllokal Mitte (Nord)
Foyer der Mensa Nord, Hannoversche Straße 7, geöffnet jeweils von 10:30 bis 17:00 Uhr

Zentrales Wahllokal Mitte (Grimm-Zentrum)
Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum,
Geschwister-Scholl-Straße 3, im Foyer,
geöffnet jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr

Zentrales Wahllokal Adlershof
Erwin Schrödinger-Zentrum,
im Foyer, Rudower Chaussee 26 geöffnet jeweils von 10:30 bis 17:00 Uhr

 

Also liebe Kommiliton*Innen, nehmt euch einen Moment um euch über die Listen zu informieren und nehmt am Dientag und Mittwoch die Gelegenheit wahr, aktiv die Zukunft der HU mitzugestalten!

Max Reise für die Fachschaftsintiative EWi.

Advertisements

Workshop Transgender

Liebe Ewi-Studierende,
wir möchten euch zu einem Workshop zum Thema Transgender einladen.
„Was ist eigentlich…Transgender?
Ca. 0,3-1% der Bevölkerung sind transgender. Doch was heißt das eigentlich?
Mein Name ist Felicia und ich studiere Psychologie. Ich selber bezeichne mich als transgender und möchte Euch in Workshops einen Raum geben, Euch über das Thema zu informieren und über das Thema „Geschlechteridentität“ zu reflektieren. Vorwissen ist dazu nicht nötig – alle Fragen werden (so weit möglich) geklärt.“
Der Workshop findet jeweils am Montag, 23.01, von 16-18 Uhr c.t. und am Mittwoch, 25.01, von 12-14 Uhr c.t. in unserem Fachschaftsraum in der Geschwister-Scholl-Str. 7 statt. Bei Interesse meldet euch bitte verbindlich bis zum Donnerstag, 19.01, über unsere FSI Erziehungswissenschaften Mail (ewi.studierende@gmx.de) an.
Der Workshop ist kostenlos. Wir freuen uns auf eure Anmeldungen.
Liebe Grüße
eure FSI Erziehungswissenschaften

Tag der offenen Tür im ERASMUS-Büro des Instituts für Erziehungswissenschaften

Wann? –     11. Januar 2017, 10 – 15 Uhrerasmus

Wo?   – Institut für Erziehungswissenschaften,
Geschwister-Scholl-Str 7, Raum 224

Wer?Alle Studierenden des Instituts für Erziehungswissenschaften und alle Lehramtsstudierenden der Humboldt-Universität

Was? – Allgemeine Informationen zum Erasmus-Programm und zum Bewerbungsablauf am Institut;

Individuelle Beratung durch das Erasmus-Büro des Instituts

Und was noch?  Kaffee, Tee, Kekse

Außerdem: Achtung: Verlängerung der Bewerbungsdeadline für das akademische Jahr 2017/18 bis zum 31. Januar 2017!

Anhörungen für die Besetzung der W3-Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Hochschulforschung

Liebe EWi-Studierende,

am 9. und 10. Januar finden Anhörungen für die Neubesetzung der Professur Hochschulforschung, also für die Nachfolge von Prof. Wolter, statt. An der Entscheidung über diese Neubesetzung sind auch Vertreterinnen der FSI beteiligt, um aus Studierendenperspektive die bestmögliche Wahl zu treffen. Und dazu brauchen wir eure Unterstützung! Kommt zu den öffentlichen Vorträgen der Bewerber_innen und diskutiert mit. Neben den Vorträgen wird es außerdem die Möglichkeit für Gespräche mit den Bewerber_innen in kleinerem, studentischem Rahmen geben. Auch dazu laden wir euch herzlich ein.

Hinweis: Die Vorträge finden im Institut für Erziehungswissenschaften, Psychologisches Labor, Geschwister-Scholl-Str. 7, Raum 1.35 statt. Die Gespräche mit den Studierenden finden im Fachschaftsraum (ebenfalls GS7) statt!

Hier nun das Programm:

Mo. 9. Januar 2017, 10 Uhr (Gespräch mit den Studierenden: 11:30 Uhr.)

Edith Braun (Kassel): Was, wie und wofür? Mögliche bildungswissenschaftliche Beiträge zur Hochschulforschung und Hochschulentwicklung.

 

Mo. 9. Januar 2017, 13 Uhr (Gespräch mit den Studierenden: 14:30 Uhr.)

Markus Lörz (Hannover): Soziale Ungleichheiten im Hochschulbereich und ihre Konsequenzen für den Erwerbsverlauf.

 

Mo. 9. Januar, 15 Uhr (Gespräch mit den Studierenden: 16:30 Uhr.)

Peer Pasternack (Halle): „Man muss Erdbeben studieren, um die Geologie zu verstehen“ (Ben Bernanke): ‚Bologna’ in Deutschland und die Tektonik von Hochschulsystem und Hochschulpolitik.

 

Di. 10. Januar 2017, 9 Uhr (Gespräch mit den Studierenden: 10:30 Uhr.)

Justin Powell (Luxembourg): Berlin, Berkeley, Beijing: Comparing Higher Education and Science Globally.

 

Di. 10. Januar 2017, 11 Uhr (Gespräch mit den Studierenden: 12:30 Uhr.)

Manfred Stock (Halle): Hochschulexpansion und Akademisierung der Beschäftigung.